Timo Müller

Warum Calisthenics?

Bevor ich mit Calisthenics begann war ich des öfteren im Fitness um meinen Körper zu formen und Muskeln aufzubauen. Später zeigte mir mein Bro, Julian Pagel, die Calisthenics-Szene. Ich war von der Idee begeistert, sich gegen die Gravitation zu stemmen und somit scheinbar unmögliche Moves zu meistern. Mir gefallen die zwei Bereiche, die diesen Sport prägen (die Statics und Dynamics) sehr. Heute betreibe ich diesen Sport fast täglich. Im Gegensatz zu früher steht aber der Muskelaufbau nicht mehr im Vordergrund.

Seit wann trainierst du?

Ich trainiere seit August 2014.

Deine Ambitionen:

Ich habe das Ziel meine Fähigkeiten in diesem Sport so zu verbessern, wie es niemand von mir erwarten würde.

Deine Spezialität:

Meine Spezialität liegt in der Zugkraft und in meiner Selbstdisziplin.

Was ist deiner Meinung nach der Schlüssel beim Calisthenics weiterzukommen?

Für Calisthenics braucht es viel Motivation. Zum einen Motivation, das Training zu beginnen und zum anderen, um das Training durchzuziehen. Ohne Ergeiz und Wille kann man nichts erreichen.

Dein Idol:

Mein Idol ist Daniels Lazian, er ist etwa im gleichen Alter wie ich und ist schon sehr bekannt in der Calisthenics-Szene. Er hat ein unglaubliches Talent und sein Style/Auftreten finde ich einfach toll. Ein weiters Vorbild für mich ist die Person, die mich dazu animierte, diese Sportart auszuüben und immer noch einer meiner treuen Trainingspartner ist, Julian Pagel. Er hat sich schon einen grossen Namen in der schweizer Calisthenicsszene gemacht, hat schon einiges drauf und ist auf einem guten Weg!

Betreibst du noch andere Sportarten, wenn ja, welche?

Ja, ich spiele nebenbei zum Spass noch Handball.

Dein Motto:

Let the beast come out!

Social Media:

Instagram

Trainiert in folgenden Parks

Map

Competitive

Athlet nimmt an Wettbewerben teil.


Athlete

Ist ein Athlet und betreibt regelmässig Calisthenics.